Retinale Gefässverschlüsse

Überwiegend bei älteren Menschen, aber auch bei jüngeren, kann ein Flüssigkeitsmangel zu einer Verklumpung des Blutes führen. Dabei können kleinste Blutgerinnsel, in den Äderchen der Augen stecken bleiben und diese verstopfen. Meist sind davon die abführenden Gefäße – Venen/Venolen – betroffen, seltener die zuführenden Gefäße – Arterien/Arteriolen. Bei einem venösen Verschluss kommt es zu einem Rückstau des Blutes. In der Folge wird die Netzhaut überschwemmt, es kommt zu einer Schwellung der Netzhaut und zu typischen streifigen Blutungen.
crossmenu